1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

wie meditiert ihr (hilfsmittel etc...)

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von eichenweise, 5. Februar 2020.

  1. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.437
    Werbung:
    Du schreibst wie über ein schwieriges Handwerk. :D
    Ob es damit zusammenhängt, dass du das Gefühl hast, dich noch nicht völlig entspannen zu können?
    By the way, herzlich willkommen. :)
     
    oiram1 gefällt das.
  2. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    14.888
    Hallo Oiram,

    Nach meiner Erfahrung - ich meditiere bereits mehrere Jahrzehnte - ist Meditationstechnik das Wichtigste...sie muß Dich ansprechen, es Dir nicht schwer machen, hineinzukommen. Wenn es nicht leicht klappt, dann würde mich nach einer anderen umschauen.

    Zweitens ist es wichtig regelmäßig zu meditieren, um einerseits eine Routine zu erreichen und anderseits, um die Vorteile einer Meditation kennenzulernen und sie zu geniessen.

    Drittens, Meditation ist für mich ein wichtiger Entspannungsfaktor. Der Prozeß, den Du während Meditation durchläufst, ist ein Weg, um die innere An-Spannung loszuwerden.

    Es gibt noch mehr zu sagen, was Meditation bewirkt. Es gibt einige Threads zum Thema, vielleicht schaust Du dich um.

    Ich wünsche Dir das Erreichen Deines Vorhabens bei der Meditation.

    Yoga ist übrigens eine gute Begleitung für den Meditierenden - durch dieses Duo wird Körper und Geist gesund trainiert. Ich mache auch Yogaübungen mindestens 3 mal in der Woche.
     
    oiram1, Xena und Babyy gefällt das.
  3. oiram1

    oiram1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2020
    Beiträge:
    3

    danke schon mal ja ich hab echt noch Probleme abzuschalten muss ich sagen....
     
    Marcellina gefällt das.
  4. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    9.326
    Was willst Du denn erreichen?
    Was ist "Meditieren" für Dich?
     
  5. Xena

    Xena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    299
    Ich denke, dass Meditation fast generell für jeden positiv sein kann.
    Diese Frage des Erreichens von irgendetwas ist daher meiner Meinung nach nicht sinnvoll, sondern kann gerade für Anfänger dann auch wieder Druck aufbauend sein, bzw. leicht zu einem Zwang werden, eben dann irgendwas am ende "davon zu haben". Löse dich davon, gehe davon aus, dass die Meditation heilsam für dich sein wird, wenn auch erst mal im Unterbewussten, später merkst du es immer mehr in deinem Alltag. :)

    Mantren sind gut, die man sich aufsagt, das hilft mir besser um rein zukommen, als auf meinen Atem zu hören. Wenn Gedanken kommen, dürfen sie das. Wenn du sie begrüßt gehen sie auch wieder viel schneller :) Und selbst wenn du das Gefühl hast, dass deine letzte Med. "schlecht" war und du nicht rein kamst, selbst 1 Sekunde Gedankenlosigkeit bzw. Stille ist super, besser als 0. Und je zwangloser du alles angehst, desto mehr Freude wirst du daran haben und am Ende wirst du dann auch "sehen ", was du dadurch "erreicht" hast.
     
    sikrit68 gefällt das.
  6. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    9.326
    Werbung:
    Für jeden ist es anders, was "positiv" ist.

    Mir musst Du über Medis nichts erzählen. Aber wenn jemand fragt, wie andere das machen, kann ich fragen, was er will. Denn aus Tiefenentspannungen können von alleine alle möglichen Dinge erwachsen. Dann ist es schon gut, wenn ich eine klare Ausrichtung habe.

    Dazu muss jemand erst mal wissen, was eine Meditation ist. Und ob das, was er oder sie möchte eine Medi ist oder etwas ganz anderes (es gibt viele Arten der Entspannungen und inneren Ausrichtungen).

    Antwortest Du auf mich, oder auf den Threadersteller?
    Ich nehme keine Hilfsmittel, keine Musik, keine Worte, keine Gesten, nichts. Bei mir ist Stille. Und inneres Lauschen.
     
    Xena gefällt das.
  7. Xena

    Xena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    299
    Sorry, das hätte ich besser markieren solle, die Antwort war an den TE gerichtet.
     
    LalDed gefällt das.
  8. Xena

    Xena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    299
    Ok, klingt interessant....was wäre denn zB für dich keine Meditation, was andere evtl. als diese bezeichnen würden?
     
  9. Clipsi

    Clipsi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    3.595
    Ich verwende viele Meditationstechniken. Aber die wichtigste ist, bei allen sich bietenden Möglichkeiten, das Leben auch zu genießen. Mit allem was ist. Was mir gut tut. Und hin und wieder ein Glas Bier, gutem Wein, oder längerem Schlaf.

    :blume:
     
    Wellenspiel gefällt das.
  10. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    14.888
    Werbung:
    Wenn ich mal angespannt bin, oder damals am Anfang:

    bei meiner Methode mit Mantra-Sagen (TM) laufen anfangs die Gedanken weiter, parallel dazu. Ich konzentriere mich zunächst darauf, ruhig, gleichmäßig Mantra gedanklich (nicht laut ausgesprochen) zu wiederholen, im Sessel gerade sitzend; Hände locker hängend, Beine möglichst locker, Augen zu. Die Gedanken ignoriere ich, es ist ein völlig natürlicher Prozess, sie tun nix zur Sache,.....
    Es funktioniert immer...das Wichtigste ist die Kontinuität...vielleicht brauchst Du ein paar Tage, oder ein paar Wochen, oder ein Monat...
    NICHT AUFGEBEN...jeden Tag üben...Oiram :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden