1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was findet ihr an dem jeweils anderen Geschlecht so anziehend?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sweetie90, 15. September 2017.

  1. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    34.661
    Werbung:
    Ich bin wieder heilfroh, daß mein Mann mich mit Konzerten und Theater verschont und Essen gehen auch nur ganz selten stattfindet. :D

    So gefällt halt jedem was anderes.
     
  2. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.312
    Ort:
    Tirol
    Naja, - nicht ganz ... :sneaky:
     
    Loop gefällt das.
  3. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    1.839
    Ort:
    Wien
    Solche Frauen hat es nie gegeben. Es sind meist Männer, die schwach werden. Frauen sind meist - wertneutral ausgedrückt - berechnender.
     
  4. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    34.661
    Stimmt. Einmal im Jahr komm ich nicht aus. :cautious:
     
    SoulCat gefällt das.
  5. SusiQ19

    SusiQ19 Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2019
    Beiträge:
    70
    Dann kennen wir uns unterschiedliche Menschen. Ich habe noch nie einen aufrichtig verliebten Mann kennengelernt
     
  6. SusiQ19

    SusiQ19 Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2019
    Beiträge:
    70
    Werbung:
    Du glückliche.. Ein Mann der ins Theater geht
     
    SoulCat gefällt das.
  7. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    34.661
    Wir gehen aufs Donauinselfest. Ich bin glücklich, weil er nicht ins Theater geht.
    Am glücklichsten bin ich, wenn wir gemeinsam am Computer oder ein Videospiel spielen, oder am Inn spazieren gehen, oder zuhause einen Film anschauen. :love:
     
    SoulCat und Lele5 gefällt das.
  8. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    20.421
    Ort:
    Also aufs Donauinselfest braucht mich kein Mann ausführen :blue2:
    Darauf könnte ich verzichten. Ich mag keine riesigen Menschenansammlungen.

    Ich war zwar mit meinem Mann früher auch öfter auf Popkonzerten, aber niemals mitten drin in der Menge, sondern immer etwas am Rande plaziert, sodass wir jederzeit die Flucht ergreifen können :D

    Heute geh ich nur mehr in Klassik-Konzerte, v.a. wenn Töchterchen spielt, und da geh ich eh meist allein.
     
    Loop gefällt das.
  9. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    9.494
    Ort:
    Drachenlandewiese
    Öhm... darf Frau noch zum Thema?
    Schöne Hände, blaue Augen, muskulös und doch eher schlank uuund bitte gross (gern richtig gross - ab 1.85m). Eine angenehme Stimme mag ich sehr gern, melodisch - nicht zu hoch und nicht zu dunkel.
    Er darf... wenig bis keine Haare haben, muss rhetorisch keineswegs perfekt sein, braucht bitte absolut (!) kein Eso-Mann sein... was fehlt noch? Ach so, ja, wenn er mir bei handwerklichem evtl. sogar filigranem Geschick das Wasser reichen kann, ist es smart. Kraft darf er gern haben, aber bitte kein "Pumper", Waschmaschine tragen reicht.
    Bin ich bescheiden oder bin ich bescheiden? *smile.
     
    SoulCat und Frl.Zizipe gefällt das.
  10. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    1.839
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich sehe das soziologisch. Die Frau hat erst seit dem 1. Weltkrieg angefangen, sich ein Leben aufzubauen, ohne von einem Mann finanziell abhängig sein zu müssen, vor allem deswegen, weil viele Männer im Krieg gestorben waren und die vielen Witwen mittellos dastanden. Das hat in der Frau einen Mechanismus ausgelöst, der sie auch heute dazu bringt, genauso und vielleicht besser als Männer, als erstes an den sozialen und finanziellen Aspekt zu denken, und erst dann, ganz zum Schluß, an "romantische" Gefühle. Es ist einfach eine Lebens- und Überlebensstrategie.

    Der Mann hat die Rechnerei sozusagen nicht nötig, weil die Gesellschaft zugegebenrmaßen eine "männliche" (auf Männer eingestellte) Gesellschaft ist, und kann sich daher Gefühle als "Luxus" leisten.
    Da sieht man/frau, wie zwei Wesen mit zwei völlig verschiedenen Strategien aufeinander prallen. Das Ergebnis ist oft katastrophal.
     
    SoulCat gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden