1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

planlos rumzaubern?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von ALnei, 7. Juni 2019.

  1. Kiona_

    Kiona_ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    139
    Werbung:
    Ja, @anothershade das trifft ganz sicherlich zu. Genauso, wie „Man kann nicht nicht kommunizieren“ (Paul Watzlawick) Denn jede Reaktion ist ja zugleich auch eine Art der Kommunikation, wenn auch keine Verbale und dennoch stehen oftmals unsere Gefühle eben genau für ein unbewusstes Handeln.

    Durch dem dann, aber auch sehr schnell etwas zu einer Art Selbstläufer werden kann und genau darum geht es in der magischen Praxis. Eben sich selbst und das ganz bewusst unter Kontrolle zu haben, nicht unkontrolliert zu handeln oder sich eben nicht von seinen Gefühlen beherrschen zu lassen. Denn dann kann es passieren, dass das Gefühl die Richtung oder auch Bestimmung angibt und nicht der Verstand. ;)
     
    LalDed gefällt das.
  2. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    8.167
    Einer Absicht in absoluter Gleichgültigkeit :clown:
     
    Kiona_ gefällt das.
  3. Kiona_

    Kiona_ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    139
    Ja, :LOL: oder so. GENAU!
     
    .:K9:. gefällt das.
  4. downsize

    downsize Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    244
    irgendwie passt das Bild dazu ganz gut:
    [​IMG]
     
  5. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.203
    Ort:
    Wald und Wiese
    Thema verfehlt .. 6 … setzen.
     
    Amant gefällt das.
  6. Andúril

    Andúril Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    924
    Werbung:
    Wow , ganz großes Kino vom Apfel und vom Stamm ...
     
  7. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.203
    Ort:
    Wald und Wiese
    Es geht hier um Magie oder? .. und die Frage, ob man sie "planlos" praktiziert, oder?
    Wenn man seine Emotionen nicht im Griff hat und gegenüber einer Person tätlich wird, sollte man in erster Linie daran arbeiten, seine Emotionen unter Kontrolle zu bekommen, oder nicht?
    Aber genau um das geht's ja hier nicht, es geht hier nicht um Emotionen, die einen dies oder das tun lassen, sondern um die Sinnhaftigkeit eines planlosen Herumzauberns...
     
    LalDed gefällt das.
  8. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    9.494
    Ort:
    Drachenlandewiese
    Klar, tue ich. Bin nicht besonders stolz darauf, aber ist wohl so. Bei wem nicht?
     
  9. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    8.167
    Du zum Beispiel wirst ständig emotional geritten und hast immer ein Thema hinter dem Thema. Das ist Dein Diabolos, was das Thema verfehlen lässt.
    Du bist ein böses Mädchen :clown:
     
    downsize gefällt das.
  10. Schattenwächter

    Schattenwächter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Die Frage die an dieser Stelle interessant ist:

    Wie wäre denn ein Objektivitätsanspruch möglich?


    Die einzelnen Personen sind nicht in der Lage durch ihre unterschiedlichen Wahrnehmungseindrücke / Perspektiven objektiv wahrzunehmen, dass es sich im Ganzen um einen Elefanten handelt.


    Merleau-Ponty ein Philosoph des 20. Jahrhunderts, hat ganz richtig im gleichen Sinne den Universalitätsanspruch des objektiven Denkens kritisiert.


    Am Beispiel eines Hauses ist er diesem Problem auf folgender Weise begegnet. Wenn wir ein Haus nun von einen bestimmen Punkt aus betrachten, von welcher Seite auch immer oder auch von oben, dann haben wir je nachdem, welche perspektivische Ansicht wir einnehmen, ganz unterschiedliche Eindrücke. Diese unterschiedlichen Eindrücke entsprechen aber ganz entschieden nicht dem, was man eigentlich unter objektiven Denken / Wahrnehmen versteht. Wenn wir genau überlegen, wissen wir, wenn wir das Haus von der Straßenseite z.B. betrachten, nichts davon, dass sich hinter dem Haus noch ein Garten befindet und jemand der im Garten steht, weiß nichts von der Straße vorm Haus. Jedoch müsste als eigentliche Perspektive, wollte objektives Denken wirklich den Gegenstand und seiner inhärenten Bedeutung gerecht werden, doch dem Verständnis nach, alle Perspektiven gleichzeitig betrachtend, zu verstehen sein. Dennoch wird beim gewöhnlichen Gebrauch des Begriffes des objektiven Denkens, die umfassende Wahrnehmung oder die Innenschau eines Objektes gar nicht erbracht und damit hält die Begrifflichkeit, nicht das was sie verspricht.


    Für das Beispiel mit dem Elefanten hieße dies, dass eine Person, die Erkenntnisperspektiven aller Personen einnehmen müsste um ein möglichst genaues „objektives“ Abbild zu bekommen. Wobei die Innenschau des Elefanten nicht vernachlässigt werden dürfte, um dem Ding ansich tatsächlich durch Wahrnehmung gerecht zu werden.


    Für die Anwendung planvoller Magie mit Ziel der Entwicklung und Erkenntnisgewinnes hieße dies eine Magie, die bis zur weitesten Ausdehnung der Sterne reicht und das in keiner oberflächlichen, sondern Tiefenstruktur. Also durch die Einnahme möglichst vieler Perspektiven zur Gewinnung eine möglichst objektiven Wahrnehmung.
     
    downsize und LalDed gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden