1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Homöopathie bei weiß belegter Zunge + chronischem Schleim im Hals

Dieses Thema im Forum "Homöopathie" wurde erstellt von hu_w_rly_a, 14. Februar 2020.

  1. hu_w_rly_a

    hu_w_rly_a Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    146
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Kennt jemand ein gutes Mittel bei Dick weiß belegter Zunge (ohne richtigen Infekt o.ä.), Chronischem Schleim im Hals und (evtl. Damit zusammenhängend) Darm/Verdauungsbeschwerden, insbes. bei Milch/Weizen.
    Ich lasse mich + Weizen schon fast ganz weg, habe die Symptome aber immer noch.
    Oft bin ich morgens m auch extrem müde, verquollen (Wassereinlagerungen?) insbes. Im Gesicht.

    Zu mir: Weiblixh, 27 J. Symptome on/off circa seit 7 Jahren. Verdauung schon länger.

    Schlimmer: im Winter, bei Kälte

    besser: im Sommer, Wärme


    Freue mich über Antworten :)
     
  2. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    927
    Ort:
    Venlo Holland
    Auf jeden fall einige monate KEINE kaltes (gekuhltes) getranke und speissen essen.
    Auch keine getranke mit kolensaure.

    Fur eine homopatsche tip. brauch ich mehr info und ein bild.

    Gruss
    Klassisch homoopath\ heilpraktiker seit 35 jahre , ad.
     
    hu_w_rly_a gefällt das.
  3. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    9.326
    Ich würd eine Darmreinigung machen....und gucken, was dann noch bleibt und dagegen dann was unternehmen........
    Kannst auch versuchen, mal für einige Wochen gar kein Getreide zu Dir zu nehmen und auch nichts industriell Verarbeitetes......
     
    hu_w_rly_a gefällt das.
  4. hu_w_rly_a

    hu_w_rly_a Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    146
    E0F58C92-7FA1-4B6F-9DB1-2D66C161F0BE.png E0F58C92-7FA1-4B6F-9DB1-2D66C161F0BE.png

    Danke !!

    heute sieht sie besser aus als sonst, evtl weil ich viel Ingwer/Knoblauch gegessen habe und seit 2/3 Tagen fast keine Milch/Weizenprodukte.

    Grundsätzlixh ist die ganze Zunge belegt, weiß - gräulich/bläulich. Die Zunge fühlt sich auch schwer + träge morgens an und ich habe Abdrücke von den Zähnen an der Seite.

    was für Infos bräuchtest du noch für einen Tipp für ein Mittel?

    Mir ist grundsätzlich viel kalt, v.a Hände/Füße. Ich bin auch relativ blass. Haut im Ansatz eher trocken, Haare sehr trocken, seit 2 Jahren leicht Haarausfall.
    Oft Nackenverspannungen.
    Gut: heißes, scharfes, bitteres Essen

    Ich mag trockenes warmes Klima, gerne auch Wind.

    Psychisch ist Ignatia immer gut bei mir, aber das ist ja in diesem Fall nebensächlich denke ich?
     
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    21.440
    toll, was für Einblicke,

    ich finde das sieht normal aus,
    sorry.
     
  6. hu_w_rly_a

    hu_w_rly_a Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    146
    Werbung:
    Danke für die Antwort
    Heute war auch eher ein guter Tag ☺️
    aber meine Zunge sah schon anders aus früher (Weniger blass + weniger Belag und der war auch nicht gräulich/ bläulich) und ich spüre ja richtig den Belag im ganzen Mund morgens., auch auf den Zähnen, egal wie gut ich vorher putze
     
  7. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.440
    Hier mal ein paar Anregungen:

    Wassereinlagerungen können durch ein schwaches Herz entstehen, zu wenig Bewegung oder zu vielen Kohlehydraten bzw. Zucker. Blässe und Trockene Haut KÖNNEN Anzeichen sein für Diabetes.
    Wie viel Wasser (pur) trinkst du am Tag?
    Wie viele Mineralien nimmst du über Tag auf, bzw. wurde eine Blutuntersuchung gemacht um
    deinen Mineralhaushalt zu prüfen? Es kann sein, das die Aufnahme nötiger Mineralien durch einen
    Mangel eingeschränkt ist.
    Es könnte auch ein Pilz sein (z. Bsp. Mundsoor ) wurde das schon mal geprüft?
    Wie steht es um die Zähne und Nasennebenhöhlen?

    Was die Homöopathie betrifft, lass das einen Fachmann machen.
    Eine basische Ernährungsform mag hilfreich sein.

    Greets
    Will

    PS: Die Fragen beantworte bitte für dich selbst, ich bin weder Arzt noch Heilpraktiker ^^
     
  8. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    927
    Ort:
    Venlo Holland
    Die zahn abdrucke an der seite deuten auf ein galleproblem hin.
    Hochstwahrscheinlich eine storung des galleflusses.
    (Argernisse?)

    Neben meine tip in bezug auf ""kaltes"" denke ich ich an Chelidonium d4 tropfen 2 x tagl 5 auf ein loffen wasser, um den gallefluss zu verbessern.

    2 wochen muss reichen.
     
    Adagio gefällt das.
  9. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    2.652
    Ort:
    Terra Zone
    Werbung:
    das scheint der Fall zu sein!

    @hu_w_rly_a

    deswegen hat der Knoblauch auch Besserung verschafft.
    Aber ganz wirst du es nicht damit weg bekommen,weil nach so langer Zeit der Pilz mit Sicherheit auch im Darm ist.

    Ich bin Freund von Alternativen aber bei einem Pilz ... nein, der muss komplett eliminiert werden, sonst kommt er wieder.

    Da hilft NystatinSuspension für 14 Tage einnehmen, damit ist der Darm auch gleich pilzfrei
     
    Willow und LalDed gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden