Essbare Wildkräuter / Waldapotheke

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Azuris, 18. Oktober 2018.

  1. Azuris

    Azuris Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2018
    Beiträge:
    215
    Werbung:
    Hallo,
    Ich habe bisher immer davon Abstand genommen, hauptsächlich aus Unsicherheit, da man manche Wildkräuter/-Pflanzen wohl auch schnell mal verwechseln kann. Durch eine Doku bei 3-Sat vor einigen Tagen kam ich wieder zu dem Thema, und möchte es jetzt in Angriff nehmen darüber zu lernen.
    Typisches wie Löwenzahn, Spitzwegerich, Gänseblümchen, usw. kennt man normaler Weise, das ist kein Problem.

    Kennt sich jemand ausführlicher mit der Thematik aus?
     
    Gertrud gefällt das.
  2. Azurblau

    Azurblau Guest

    den Wild Thymian erkennt man auch schnell wenn er wächst.

    Mach einfach mal eine Kräuterwanderung ,die bieten mittlerweile ganz viel an.
    Da lernst du auch so einiges ,und bist live vor Ort .
    Macht mehr sinn ,wie TV.

    Liebe grüße
     
    N8blau_, Azuris und Waldkraut gefällt das.
  3. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    ja
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Am schnellsten geht es wenn man die giftigen Kräuter kennenlernt, evtl noch die unbekömmlichen, denn davon gibt es nicht so viele, dann kann man den ganzen Rest essen.

    LGInti
     
  5. Waldkraut

    Waldkraut Guest

     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    so richtig gesprächig bist nicht, oder?

    Giftig und unbekömmlich hab ich genannt, was hab ich vergessen?

    Vielleicht Phototoxische und Allerieauslösende..........?

    LGInti
     
    Azuris gefällt das.
  7. Azuris

    Azuris Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2018
    Beiträge:
    215
    Danke Inti und Azurblau für eure ausführlicheren Rückmeldungen.

    Finde es auch schade, wenn sich jemand damit auskennt, aber dann so wortkarg bleibt.

    Mir geht es dabei nicht einfach nur um das, was man essen kann. Sondern zum Teil auch um den genannten Aspekt der "Waldapotheke". Da gibt die Natur sehr viel her, wenn man eben weiß wonach man zu suchen hat. Grundwissen bei der Anwendung von "Heilkräutern" habe ich, nur das ich bisher die Kräuter und Pflanzen nie selbst gesammelt- sondern immer gekauft habe. Zb getrocknet für Tee's, in der Apotheke oder Reformhäuser, etc.

    Es widerstrebt mir aber eigentlich, solche Hilfsmittel abgepackt zu kaufen, wenn ich vieles davon wenige Minuten von zu Hause entfernt in der Natur bekomme. Ob das Brennessel-Blätter sind, Löwenzahn, Brombeer-Blätter, usw.

    Ich war nur durch die Doku wieder auf die Thematik gekommen.
     
    Gertrud gefällt das.
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    @Waldkraut hat schon viel Ahnung und wie ich sie einschätze auch mehr als ich - vielleicht ist sie momentan zeitlich im Stress

    LGInti
     
    Azuris gefällt das.
  9. Ich würde dir ganz allgemein empfehlen, dich umzuschauen, ob es bei dir in der Gegend Seminare zum Thema gibt, wo man z.B. mal einen Tag durch die Gegend marschiert und gezeigt wird, was in der Gegend, wo man zuhause ist, an essbaren Pflanzen zu finden ist und welchen gesundheitlichen Benefit sie haben.
    Man bekommt da meines Erachtens einen echten Blick, den man so in der Theorie gar nicht erwerben kann und verliert damit auch die Unsicherheit. :) Schauche dich im Internet um, ob da es da Angebote in deiner Gegend gibt, die dich ansprechen, ich war mal in Wien bei so einem Gruppentermin und der war von der Gebühr moderat und wirklich informativ. :thumbup:
     
    Inti gefällt das.
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Ich hab früher Seminare über die VHS angeboten, geht über ein paar Monate jede Woche einen Temin was ganz nett ist um zu zeigen, wie Pflanzen in verschiedenen Entwicklungsstadien aussehen - oder aber Wochenendtermine.

    LGInti
     
    Jea-International und MelodiaDesenca gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Essbare Wildkräuter Waldapotheke
  1. Ereschkigal
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    4.900

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden